Tourist

Besucherzahl

Besucherzahl:

ONLINE: 33
HEUTE: 963
WOCHE: 9093
TOTAL: 2670746

Übersetzer

Übersetzung (translations)

Czech English French German Italian Polish Russian Spanish

Navigation

Auswahl der Sprache

  • Česky
  • English
  • Deutsch
  • En français
  • Po polsku
Seite per E-mail übermitteln

Inhalt

Stausee Rozkoš

Noch zu Beginn des 19. Jahrhunderts gab es in der Herrschaft Nové Město 748 Teiche. Der größte war Rozkoš. Seine Fläche betrug 141 Hektar. Er hatte einen kurzen festen Damm, der eine große Wassermenge einhielt. 1834 wurde er abgelassen und es blieb nur der gleichnamige Bach. In den Jahren 1966 – 1976 wurde ein weit größerer Stausee angelegt.

Dam of Rozkoš

Er heißt auch Rozkoš und wird auch „ostböhmisches Meer“ genannt.

Seine Fläche beträgt etwa 1000 ha, mehr oder weniger – je nach dem, ob es regnet oder trocken ist. Dem entspricht sein Volumen, über 50 Millionen m3 Wasser. Der Stausee wird vom Fluss Úpa gespeist und dient als Wasserrückhalt für verschiedenen Bedarf. Hauptsächlich als Bewässerungseinrichtung für das Elbtal und sichert ebenfalls die Schiffbarkeit der Elbe ab. Er hat aber noch weit größere Aufgaben. Die große Wasserfläche trug zur Schönheit der Landschaft bei und zieht besonders im Sommer eine große Zahl Wasser liebender Touristen, Segler und Angler an.  

GPS: 50° 23′ 16.074″N  16° 3′ 2.653″E

in der Karte darstellen

Kategorie

Natursehenswürdigkeiten

Adresse


Česká Skalice