Tourist

Besucherzahl

Besucherzahl:

ONLINE: 46
HEUTE: 970
WOCHE: 9100
TOTAL: 2670753

Übersetzer

Übersetzung (translations)

Czech English French German Italian Polish Russian Spanish

Navigation

Auswahl der Sprache

  • Česky
  • English
  • Deutsch
  • En français
  • Po polsku
Seite per E-mail übermitteln

Inhalt

Česká Skalice, Babiččino údolí (Großmutters Tal)

Das Tal gehört zum Naturschutzgebiet und heute wird der südliche Teil von České Skalice bis zur Mühle Slatinský mlýn Nationales Naturdenkmal mit breitem Schutzstreifen bezeichnet.
Großmutters Tal

 

Seit 1981 führt nach Ratibořice und auf Rýzmburk ein Lehrpfad. Er ist 7,5 km lang und hat 18 Informationstafeln und 7 literarische und naturwissenschaftliche Haltestellen. Der Pfad ist von Mai bis Oktober in Betrieb. Im Tal Babiččino údolí kann das Schloss Ratiboř, der Schlosspark, die Herrschaftsmühle und Mangel, das herrschaftliche Gasthaus, Gewächshaus, der Rýzmburker Altan, der Jagdpavillon, das Wehr Viktorčin splav, die Plastik Babička s dětmi (Großmutter mit den Kindern) und die Alte Bleiche angeschaut werden. 

 
Großmutters Tal
 

Staré bělidlo (Alte Bleicherei)

Eine Holzhütte mit Schindeldach aus dem Jahre 1797. Hierhin verlegte Božena Němcová die Handlung ihres Buchs Babička (Großmutter). Auch die die Alte Bleicherei wurde nach 1945 mit zeitgenössischem Volksmobillar und Einrichtung nach den Erzählungen der Schriftstellerin ausgestattet. 

 

Großmutters Tal

In der heutigen Alten Bleicherei haben Pankles niemals gewohnt. Božena Němcová verbrachte hier mit ihren Kindern die Ferien. Die ursprüngliche Herrschaftsbleicherei stand in der Nähe des alten Schlossgewächshauses, als sie Kateřina Zahánská im Jahre 1830 abreißen ließ, teilte sie Pankles eine Kellerwohnung mit zwei Zimmern zu. 

Schloss Ratiboř

Dank „Babička“ (Großmutter) von Božena Němcová ist das Schloss als Sommersitz der Herzogin Kateřina Zaháňská bekannt. Die heutige Gestalt des Schlosses entspricht dem zu Beginn des 19. Jahrhunderts, als Kateřina Zaháňská von ihrem Vater Náchod und Ratibořice erbte.

1811 ließ sie den Wirtschaftshof beseitigen. Aus dem Teich zur Viehtränkung machte sie einen See. Im Tal Ratibořické údolí von České Skalice bis Rýzmburk legte sie einen ausgedehnten englischen Park, übergehend in freie Natur mit Wiesen, Baumgruppen, vielen Wegen und Pfaden, Alleen und Brücken über den Fluss, an. Das Schloss hat einen Rhombengrundriss, Erdgeschoss und Obergeschoss, aus dem Walmdach steigt ein Halbgeschoss heraus. 

 
Großmutters Tal
 

ČESKÁ SKALICE

Zu den Denkmälern in České Skalice gehören unter anderem das Božena Němcová Museum, das Textilmuseum, die Schule Barunčina škola und das Božena Němcová Denkmal.

 
Česká Skalice
 
Božena Němcová

GPS: 50° 25′ 16.65″N  16° 3′ 23.767″E

in der Karte darstellen

Kategorie

Wanderwege

Adresse


Žernov